Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm

Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm

Unverb. Preisempf.: EUR 12,90

Preis:

3 Gedanken zu „Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm

  1. 45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Ein wichtiges Buch für eine bestimmte Zielgruppe, 26. August 2006

    Von Sunshiner (Münster) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm (Taschenbuch)

    Dieses Buch ist wichtig und zwar für alle Sportler, deren Ziel es ist Muskeln aufzubauen, dabei aber von der körperlichen Grundveranlagung eher schlank oder sehr schlank sind. Es gibt nur wenige Bücher, die sich genau an diese Zielgruppe richten. Tatsächlich habe ich über die Jahre, in denen ich mich mit diesem Thema auseinandergesetzt habe, kein weiteres Buch gefunden, dass annäherend die Probleme aufzeigt und hier Trainingsmethoden darstellt, die tatsächlich zu einem Muskelwachstum und zu einer Gewichtszunahme führen.Im 1. Teil des Buches werden Trainingsstrategien und Übungen dargestellt, die zum Ziel führen sollen. Auch werden die Trainingirrtümer und Fehler aufgezeigt, mit denen die Zielgruppe dieses Buches häufig konfrontiert wird. Dazu gehören eine falsche Trainingseinteilung insbesondere im Hinblick auf die Dauer des Trainings.Der 2. Teil des Buches widmet sich der Ernährung und auch dieses Thema ist wirklich sehr interessant. Ob man diese Massen an Essen aber in sich hineinstopfen kann, habe ich nicht ausprobiert.Insgesamt ist dieses Buch für den schlanken Mann, der mit dem Training beginnen will oder Schwierigkeiten beim Muskelaufbau hat, ein Muss.Nicht so gefallen hat mir, wie bei vielen Büchern dieser Art, dass die Übertragung vom Amerikanischen ins Deutsche teilweise nicht gut gelungen ist. Dies fängt bei den Ernährungstipps an und geht weiter zu bestimmten Trainingsmethoden. Man würde sich einfach wünschen, dass eine Übersetzung nicht nur sprachlich erfolgt(die ist im übrigen wirklich gut) sondern auch im Hinblick auf Trainingsgewohnheiten und Essgewohnheiten an die Gegebenheiten in Deutschland angepasst wird.Wie bei fast allen anderen Büchern sind auch die Beschreibungen der einzelnen Übungen manchmal etwas unpräzise. Ein Einsteiger wird mit der richtigen Umsetzung der Übungen allein anhand des Buches Schwierigkeiten haben. Allerdings sollte er sowieso im Fitnessstudio sich die Übungen von einem Trainer zeigen lassen, denn die im Buch vorgstellten Übungen sind nicht leicht und sollten wirklich richtig gemacht werden.Insgesamt ist das Buch aber wirklich empfehlenswert!
    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar

  2. 5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Interessante neue Ansätze zum Thema Trainingslehre und Ernährung die auf Muskelaufbau hinzielt!, 25. Juni 2011

    Von C. S.Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm (Taschenbuch)

    Ich hatte schon viele Bücher über Trainingslehre gelesen, bis ich auf dieses Buch gestoßen bin.Das besondere an diesem Buch war nämlich, das ich zum ersten mal wieder etwas neues gelernt habe,zum einen über Trainingslehre und zum anderen über Ernährung. Das mag jetzt komisch klingen,aber es war wirklich so.Ein paar Beispiele:- Das sogenannte Wellentraining:Für mich trotz lesen schon so einiger Bücher über Muskelaufbau und Fitnesstraining ein neuer Begriff!Und ich sollte ihn noch lieben lernen! Die Versprechungen der Autoren sich in nur einem Workout um ein paarKilogramm bei einer Übung steigern zu können hörte sich für mich beim lesen noch recht Utopisch an.So schaffte ich es doch früher oft nicht mal nach mehreren Trainingstagen mein maximal bewegtes Gewicht zu steigern.Ich rede hier von einer Trainingseinheit bei der man am Ende, wenn man es richtig kalkuliert und sich anstrengt,ca. 2-4 Kg, oder mehr bei diversen Übungen, bewältigt als am Anfang des Workouts! (Nicht am nächsten Trainingstag!)So konnte ich mich hiermit von Anfangs ca. 20kg beim Bankdrücken mit 2 maximalen Wiederholungen auf am Endedieser Trainingsphase (1 Monat später) ca. 52kg mit maximal 2 Wiederholungen steigern!Wer also schneller Erfolge sucht (und schon gut trainiert ist, das sei angemerkt) sollte sich das wirklich malgenauer ansehen!- Das kombinieren von Maximalkrafttraining und normalen Training zum Muskelaufbau:In jeder X-beliebigen Sportzeitschrift kann man lesen das für den gezielten Muskelaufbau ca. 8-12 Wiederholung dasrichtige sind, aber ja nicht weniger machen oder mehr. Das mag ja so stimmen aber dabei wird außer acht gelassen dasdie Slow-Swicht-Fasern zwar super zum Muskelaufbau taugen, allerdings auch eher für die Masse zuständig sind und nichtfür die Kraft. Und aber vor allem das die Faser-Zusammensetzung nicht bei jedem Menschen gleich ist! Das heißt estrainiert jemand wie verrückt die langsamen Fasern und hat damit auch Erfolg vielleicht, nur ist sein Problem dasbei ihm vielleicht die schnellen Fasern überwiegen und er somit vieles an Muskelaufbau-potenzial verschenkt unddurch mangelnde oder zu kleine Resultate auch eventuell die Motivation verliert.Auch das ein sehr lesenswerter Ansatz!- Die Auswirkung der Fast-Switch-Fasern auf den Zuwachs an Muskelmasse:Wie oben schon gesagt heißt es immer – willst du Masse trainiere deine Slow-Swicht-Fasern. Das stimmt wie gesagt auch,nur wieso soll man das Potenzial der schneller kontrahierenden Fasern verschenken? Und wieso sollte manauf die Kraftsteigerungen verzichten wollen von denen man ebenso auch beim “konventionellen” Muskelaufbautrainingprofitiert?Fazit:Ich hätte oben sicher noch einige Beispiele nennen können das würde allerdings den Rahmen sprengen.Mein Fazit für diese Buch wäre, es bietet einige sehr interessante Inhalte für die es sich zu kaufen lohnt.Es nimmt Anfänger sowie frustrierte oder interessierte schon gut trainierte Menschen an die Hand und zeigtihnen neue Wege, praktisch sowie theoretisch auf. Die Ernährungstipps und Ratschläge sind, wie einige schonangesprochen hatte vor mir, relativ schwer in der Praxis umsetzen dem muss ich zustimmen. Allerdings bietensie einen guten Leitfaden mit neuen Erkenntnissen zur optimalen Ernährung für maximalen Muskelaufbau und guteRegeneration. Auch bei dem Thema Regeneration und Erholung wird der Trainierende nicht allein gelassen sonderngut beraten. Auch kommt in dem Buch der sehr interessante Theoretische Teil, nicht zu kurz und aber auch nichtzu lang oder zu trocken daher!Wer also Hardgainer ist oder meint einer zu sein, oder eben einfach von anderen Programmen und Büchern zu argenttäuscht wurde dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist natürlich nicht perfekt aber esbietet viele neue Thesen und interessante und auch nützlich Ansätze für ein optimaleres Training!
    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar

  3. 3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    Mit großartigem Humor geschriebener Ratgeber für “Hardgainer”, 4. April 2009

    Von falkj.infoAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Men’s Health: Muskeln für Einsteiger: Vom schmalen Hemd zum Muskelmann. Mit der richtigen Ernährung zur Bestform. Muskelplaner: das 4-Phasen-Programm (Taschenbuch)

    (Bezieht sich auf die englische Originalausgabe “Scrawny to Brawny”.)Ein Buch speziell für Menschen, die Muskeln aufbauen wollen, aber es trotz “ausreichendem Essen” und harten Trainings nur kaum schaffen – sogenannte “Hardgainer”. Der Humor der Autoren ist sehr unterhaltsam, die Informationen zugleich aber solide und wirklich nützlich. Das Einleitungskapitel trägt den Titel “Frustrationen eines lebenslangen Hardgainers”, danach folgen die beiden Hauptteile “Mit Hanteln hantieren: Richtig trainieren” und “Fütterungszeit: Richtig essen”. Der erste Teil zeigt, warum manche Menschen mit den Standard-Trainingsmethoden einfach nicht zunehmen, und was sie wie anders machen müssen (Übungen, Wiederholungen, Ruhephasen). Der zweite Teil (mein Lieblingskapiteltitel: “Zunehmen ist eine Schlacht – eine Gabel deine Waffe”) gibt dir alle Informationen – einschließlich einer Einkaufsliste – zu der richtigen Ernährung um Muskeln aufzubauen.
    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? 

    Missbrauch melden
    | Kommentar als Link Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.